Gedankenchaos – wie ich mich nicht mehr damit identifiziere

Schön, dass du her gefunden hast! 

Vielleicht kennst du es auch. Du wachst morgens auf und dein Kopf ist voll von Sorgen, Zweifeln und Ängsten. Die letzten zwei Wochen habe ich intuitiv diese einfach mal aus der Beobachterrolle zugelassen und erzähle dir jetzt warum mir das geholfen hat, mein Gedankenchaos anzunehmen und mich nicht damit zu identifizieren. 
Gedankenflickflack – der Podcast für Psychologie und dein persönliches Bewusstsein

Ich bin Hannah und spreche mit dir über psychische Krankheiten, ihre Endstigmatisierung und das Entwicklungspotential, dass du daraus ziehen kannst.

Hier möchte ich dir einen Raum geben, dein Bewusstsein zu stärken und dir durch Erfahrungsberichte und Gesprächen mit Betroffenen zeigen, dass wir eigentlich gar nicht so alleine sind mit unseren Ängsten und Sorgen, wie wir vielleicht immer denken.

„Bewegt sich etwas in deinem Kopf, kannst du etwas in deiner und somit auch auf der Welt bewegen“
Instagram: https://www.instagram.com/gedankenflickflack/?hl=de
Blog: http://www.gedankenflickflack.de/
Music: http://www.bensound.com/royalty-free-music

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.