„Ich bin nicht krank genug. Ich darf keine guten Tage haben“ – Umgang mit nicht förderlichen Gedanken

Schön, dass du her gefunden hast! 

In einer Nachricht, die mich erreicht hat wurde ich nach Tipps für den Umgang für folgende Gedanken gefragt:
„Ich darf keine guten Tage haben, weil ich eine Diagnose für eine psychische Krankheit habe und dann ja nicht krank genug wäre.“ 
Diesen hinterfrage ich in dieser Folge und spreche über die Basics für den Umgang mit nicht förderlichen Gedanken. Auch warum dein Körper dir dabei hilft diese Gedanken zu erkennen und wie du ihn als Tool nutzen kannst einen besseren Gedanken zu wählen, erfährst du in dieser Folge.  
Gedankenflickflack – der Podcast für Psychologie und dein persönliches Bewusstsein

Ich bin Hannah und spreche mit dir über psychische Krankheiten, ihre Endstigmatisierung und das Entwicklungspotential, dass du daraus ziehen kannst.

Hier möchte ich dir einen Raum geben, dein Bewusstsein zu stärken und dir durch Erfahrungsberichte und Gesprächen mit Betroffenen zeigen, dass wir eigentlich gar nicht so alleine sind mit unseren Ängsten und Sorgen, wie wir vielleicht immer denken.

„Bewegt sich etwas in deinem Kopf, kannst du etwas in deiner und somit auch auf der Welt bewegen“ 

Instagram: https://www.instagram.com/gedankenflickflack/?hl=de 
Blog: http://www.gedankenflickflack.de/  
Music: http://www.bensound.com/royalty-free-music

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.